Schutz- und Hygienekonzept für Besucher im „Senioren-Stift am Obermain“

In Anlehnung an die „Zwölfte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (14. BayIfSMV) vom 05. November 2021 und in Absprache mit dem „Sachgebiet des Gesundheitsamtes des Landratsamtes Lichtenfels“ ergibt sich das folgende Schutz- und Hygienekonzept für das Senioren-Stift am Obermain.

Allgemein:

  • Wo immer möglich, ist ein Mindestabstand zwischen zwei Personen von 1,5 m einzuhalten.
  • Krankheitssymptome wie Husten, Schnupfen und Fieber dürfen nicht vorliegen.
  • Es gilt, eine eng anliegende FFP2-Maske ohne Ventil zu tragen (Maskenpflicht).
  • Bei Nichteinhaltung der Hygienemaßnahmen oder der Selbstverpflichtung erfolgt ein Besuchsverbot.

 

Im Senioren-Stift:

  1. Gründliches Händewaschen (mindestens 30 Sek.) und -desinfektion sind einem Besuch beim Bewohner vorausgesetzt.
  2. Die FFP2-Maske muss sowohl vom Bewohner, als auch vom Besucher während der gesamten Besuchszeit getragen werden. Dessen ordnungsgemäßer Sitz ist von der Pflege / Betreuungskraft zu überprüfen.
  3. Jeder Bewohner kann täglich mehrere Personen aus einem gemeinsamen Hausstand empfangen. Aus Gründen des Abstandsgebots sollen sich max. 2 Besucher aus einem Hausstand gleichzeitig im Bewohnerzimmer aufhalten. Mehrere Besucher aus verschiedenen Haushalten pro Bewohner und Tag werden gebeten, auf den Gartenbereich auszuweichen.
  4. Angehörige und Bewohner ohne vollständigen Impfschutz können die Besucherzimmer im Erdgeschoss nutzen.
  5. Bewohner können die Einrichtung jederzeit in Begleitung mit Angehörigen verlassen, sofern ein vollständiger Impfschutz oder ein schriftliches oder elektronisches negatives Testergebnis in Bezug auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (Testgültigkeit höchstens 24 Stunden) vorliegt und nachgewiesen werden kann.
  6. Es gelten folgende inzidenzabhängigen Regeln:

Inzidenz >200

  • ein fest registrierter Besucher mit FFP2-Maske
  • Testpflicht besteht
  • Abholen des Bewohners nicht möglich

Inzidenz <200 ≥50

  • Zwei Besucher je 2 Stunden / Besucher können wechseln mit FFP2-Maske
  • Testpflicht besteht
  • Abholung Bewohner möglich ab einer Inzidenz <100 unter freiem Himmel, nicht aber in geschlossenen Räumen

Inzidenz <50 >35

  • Keine Einschränkungen für einzelne Bewohner, jedoch max. 5 Personen zeitgleich je Wohnbereich mi FFP2-Maske
  • Testpflicht für Bewohner bei Rückkehr aus dem Krankhaus oder Aufenthalt länger als 48h außerhalb der Einrichtung
  • Abholung der Bewohner in geschlossenen Räumen mit Testpflicht und Behördenerlaubnis
  • Keine Testpflicht unter freiem Himmel

Inzidenz ≤35

  • Keine Einschränkungen für einzelne Bewohner, jedoch max. 10 Personen zeitgleich je Wohnbereich mit FFP2-Maske
  • Testpflicht für Bewohner bei Rückkehr aus dem Krankhaus oder Aufenthalt länger als 48h außerhalb der Einrichtung
  • Abholung der Bewohner in geschlossenen Räumen mit Testpflicht und Behördenerlaubnis
  1. Alle Besucher müssen über einen gültigen negativen Covic-19 Test verfügen. Für Alle Besucher findet die Testdurchführung ausschließlich in den Teststationen statt.
  2. Besuche sollten bei hohen Inzidenzwerten nach Möglichkeit reduziert werden.
  3. Der Kontakt zu anderen Bewohnern ist untersagt.
  4. Die Begleitung Sterbender durch den engsten Familienkreis ist gemäß § 9 Abs. 3 11. BayIfSMV jederzeit zulässig.
  5. Während der gesamten Besuchszeit ist eine Mitarbeiterin des Hauses beratend für Sie da.

Aktuelle landkreis- und hausspezifische Situationen sind bitte zu beachten und können zu weiteren Einschränkungen führen (z.B. räumliche Situationen, lokale Ausbruchsgeschehen, Anordnungen der lokalen Gesundheitsämter)

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Einrichtungsleiterin.